View More View Less
  • 1 Kaiserslauten-Budapest
Restricted access

Purchase article

USD  $25.00

1 year subscription (Individual Only)

USD  $648.00

Die historischen Quellen Ungarns bieten eine beträchtliche Menge von Angaben über Trompeter. In Schriftstücken des Königshofes (bis 1526/1541) bzw. des siebenbürgischen Fürstenhofes (1541-1690) sowie auch der Adelsresidenzen und der Städte tauchen zahlreiche Erwähnungen von Trompetern auf. Sie belegen, wie unverzichtbar die Trompete zum Alltag des 16. und 17. Jahrhunderts gehörte. Im Gegensatz zu den Stadttrompetern blieb die Wirkung der Hoftrompeter in Ungarn unerforscht. Die Unterschiede des ungarischen und ausländischen - sehr vereinfacht gesagt: westlichen - Trompeterspiels haben mehrere Zeitgenossen für erwähnenswert gefunden. Die besseren unter den Hoftrompetern  konnten musikalisch gebildet und vielseitig einsetzbar sein, wie die zu Stadtmusikern gewordenen Türmer. Schließlich haben auch die Hoftrompeter in Aufführungen von weltlicher und kirchlicher Musik mitgewirkt.

Studia Musicologica Academiae Scientiarum Hungaricae
Language English
French
German
Year of
Foundation
1961
Publication
Programme
changed title
Founder Magyar Tudományos Akadémia
Founder's
Address
H-1051 Budapest, Hungary, Széchenyi István tér 9.
Publisher Akadémiai Kiadó
Publisher's
Address
H-1117 Budapest, Hungary 1516 Budapest, PO Box 245.
Responsible
Publisher
Chief Executive Officer, Akadémiai Kiadó
ISSN 0039-3266 (Print)
ISSN 1588-2888 (Online)