Search Results

You are looking at 1 - 10 of 631 items for :

  • All content x
Clear All

Krähling 2013 - Krähling, János: To the methodology of church research in Hungary — Contributions to the typology of 18th century protestant church architecture. Periodica Polytechnica Architecture , 44. 2013. 9

Restricted access

Nach der ansatzweisen Hervorhebung einiger theologischer Grundsätze, die für das soziale Selbstverständnis der Orthodoxie von Bedeutung sind, zeigt die Verfasserin deren weitere Entfaltung in der patriotischen Lehre und in der russischen religiösphilosophischen Literatur. Eine Schilderung der historischen Entwicklung des Staat-Kirche- Verhältnisses in Russland zeigt und hilft nachzuvollziehen, inwieweit die „Symphonie“ beider Mächte der Ostkirche einen politischen Freiraum gewährt und ihre sozial-ethische Tradition geprägt hat. Nach einem Überblick über die Folgen der Gorbatschow’schen Perestroika für die Identität der Orthodoxie und die Wahrnehmung ihrer neuen sozialpolitischen Aufgaben wird aufgezeigt, wie innerhalb weniger Jahre nach dem Umbruch die Kirche ihre gesellschaftliche Rolle behauptet und wie sie sich nach und nach zur Staatskirche entwickelt hat. Das anschließende Kapitel stellt den historischen Teil des eigentlich diakonischen Dienstes der orthodoxen Kirche von der frühchristlichen diakonischen Tradition der Klöster bis zum Wohlfahrtsstaat der letzten russischen Zaren dar. Eine kurze Übersicht gebührt auch der nichtorthodoxen Diakonie im russischen Staat. Die Arbeit schließt mit der Analyse der derzeitigen Entwicklung der Wohltätigkeit, die sich der Erfahrung nach auf die Caritasarbeit beschränkt. In den vergangenen Jahren, seit die russische Gesellschaft in einer Demokratie lebt, haben sich die Rahmenbedingungen des kirchlich-diakonischen Dienstes wesentlich verändert.

Restricted access

Füzetek , Vol. 5. Budapest, 1957. Szatmári I. Medieval churches in country of Békés , (in Hungarian), BMMI, Békéscsaba, 2005. Szatmári I

Restricted access

1959. Večerka Radoslav , The influence of Greek on Old Church Slavonic: Byzantino-Slavica 58 (1997) 363–386. Večerka R. The

Restricted access

-1968] Ravasz, 1992 = Ravasz, László: Emlékezéseim [Memoirs]. Budapest: The Press Department of the Office of the Synode of the Hungarian Reformed Church, 1992. Emlékezéseim [Memoirs

Restricted access

Anthropology of Religion], Balassi Könyvkiadó, Budapest, 203–229. Komáromi , Tünde 2011a: Démoni kísértés a vocerkovlenyie folyamatában: megszállottság és megtérés orosz ortodox ördögűzők körül [Demons and Paths tu Church Adherence

Restricted access

Mihalik J. The St. Elisabeth church of Kassa , (in Hungarian) Budapest, Hungarian Academy of Sciences, 1912, insert page. Mihalik J. The St. Elisabeth

Restricted access

. Török, P. (2003) Hungarian Church-State Relations: A Socio-Historical Analysis (Hungarian Institute for Sociology of Religion: Budapest) 138–49. Török P

Restricted access

People’s Churches in Germany in the Midst of Social Changes

Die Sinus-Milieus und andere soziologische Erklärungsversuche als Ansätze für eine neue pastorale Praxis

European Journal of Mental Health
Authors: Michael Manderscheid and Corinna Tröndle

Kirche und Gesellschaft bildeten in der Vormoderne mehr oder weniger eine Einheit, während in der Frühmoderne ein Prozess der Verdrängung der Kirche aus dem öffentlichen Raum begann. In der entwickelten Moderne bildete sich eine differenzierte Gesellschaft aus, in der gesellschaftliche Subsysteme nebeneinander existieren. Kirche und Religion verloren ihre frühere Deutungsmacht und auch der Kirche nahe stehende traditionale soziale Milieus schwanden. Der Individualisierungsprozess schlug sich auch im Rückgang der Kirchenzugehörigkeit nieder. In der postmodernen Gesellschaft nahm die Pluralisierung von Lebensstilen weiter zu. Der Begriff Erlebnisgesellschaft trifft den Kern einer postmodernen Gesellschaft, in der Ästhetik und Lebensstile eine immer größere Rolle spielen. In den herkömmlichen Schichtkonzepten werden so komplexe gesellschaftliche Verhältnisse nicht ausreichend berücksichtigt. Modelle wie das der Sinus-Milieus orientieren sich neben den sozioökonomischen Lebensbedingungen auch an Wertorientierungen, Lebensstilen und ästhetischen Präferenzen. Die Bindung an in Auflösung begriffene traditionale soziale Milieus wird zur Gefahr für die Zukunftsfähigkeit der Kirchen in Westeuropa. Um in der postmodernen Milieugesellschaft zukunftsfähig zu werden, müssen Seelsorger reflektieren, entscheiden und erproben, wie sie Menschen aus verschiedenen Milieus nach dem Beispiel des Apostels Paulus (1 Kor 9:19–23) ansprechen wollen und wie das gelingen kann. Die Ausführungen zu den hier aufgeführten Milieus bieten dazu erste Anknüpfungspunkte.

Restricted access

Andras, E. & J. Morel (1983) Church in Transition: Hungary’s Catholic Church from 1945 to 1982: Collected Studies of the Hungarian Institute for Sociology of Religion (UKI Reports: Wien

Restricted access